The Fantasy Life Of Poetry & Crime Peter Doherty

Album Info

Album Veröffentlichung:
2022

HRA-Veröffentlichung:
21.03.2022

Das Album enthält Albumcover

?

Formate & Preise

FormatPreisIm WarenkorbKaufen
FLAC 44.1 $ 13,50
  • 1The Fantasy Life Of Poetry & Crime03:42
  • 2The Epidemiologist03:36
  • 3The Ballad Of03:13
  • 4You Can't Keep It From Me Forever02:46
  • 5Yes I Wear A Mask02:10
  • 6Rock & Roll Alchemy02:20
  • 7The Monster02:02
  • 8Invictus03:03
  • 9The Glassblower03:37
  • 10Keeping Me On File03:12
  • 11Abe Wassenstein02:42
  • 12Far From The Madding Crowd03:43
  • Total Runtime36:06

Info zu The Fantasy Life Of Poetry & Crime

Pete Doherty kennen Indierockfans als Frontmann der Bands Babyshambles und The Libertines. Die letzten Veröffentlichungen mit beiden Bands liegen allerdings schon ein paar Jahre zurück. Das letzte Soloalbum des britischen Musikers und Sängers, »Hamburg Demonstrations«, erschien ebenfalls bereits vor sechs Jahren.

Nachdem er 2019 seine neue Band Peter Doherty & The Puta Madres samt gleichnamigem Album vorstellte, hat er sich für sein nächstes Release wieder einen neuen musikalischen Partner gesucht: den französischen Musiker, Komponisten, Arrangeur, Musikproduzenten und Liedermacher Frédéric Lo. »The Fantasy Life Of Poetry & Crime« heißt ihr Kollabo-Album für 2022.

Zwölf Songs haben sie dafür geschrieben. Die Texte stammen von Doherty, der mittlerweile in der Normandie lebt, die Musik von Lo, der auch die Produktion übernahm. Aufgenommen wurde die Platte in Cateuil, Étretat (Normandie) und im Studio Water Music in Paris. Das Mixing machte François Delabrière im Studio Moderne in Paris.

Das Ergebnis sei »ein weiteres Stück des Widerstands dieses sich ständig weiterentwickelnden und herausfordernden Künstlers, das Peters stolze europäische Poesie und seinen Kommentar zu La Bête Humaine (Die Bestie im Menschen) in Verbindung mit Frédérics köstlichen frankophonen musikalischen Arrangements vorstellt«, heißt es auf Dohertys Website.

Wie das Ganze klingt, verriet das Duo mit der ersten Single, dem sommertauglichen »You Can’t Keep It From Me Forever«, die laut Doherty von seinem inzwischen drogenfreien Lebensstil und der Liebe der beiden zu klassischem Indie-Pop inspiriert wurde, die man hier deutlich hören kann.

"Schwelgerische Streicher- und Bläser-Arrangements, verspielte Melodien und eine filigrane Instrumentierung.​ Dazu lebt Doherty seine Paraderolle als tieftrauriger Straßenpoet aus, der dem Ganzen Ecken, Kanten und einen Hauch von Morbidität verleiht.​ Eine spannende und sehr frankophile Mischung.​" (stereoplay)

Peter Doherty & Frédéric Lo



Keine Biografie vorhanden.

Dieses Album enthält kein Booklet

© 2010-2022 HIGHRESAUDIO