Chor der Musikalischen Komödie Leipzig, Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig & Stefan Klingele


Biographie Chor der Musikalischen Komödie Leipzig, Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig & Stefan Klingele

Chor der Musikalischen Komödie Leipzig, Orchester der Musikalischen Komödie Leipzig & Stefan Klingele
Das Orchester der Musikalischen Komödie, Leipzig
1902 gegründet und 1912 zum städtischen Orchester ernannt, ist weltweit eines der wenigen Spezialensembles in den Genres Operette, Spieloper und Musical. Schon Franz Lehár, Nico Dostal, Paul Lincke oder Johannes Heesters schätzten die musikalische Qualität des Orchesters. Seit 1967 prägte Roland Seiffarth, von 1978 – 2007 als Musikalischer Oberleiter und Chefdirigent, den Stil dieses einzigartigen Klangkörpers. Von 2007 – 2015 war Stefan Diederich Chefdirigent der Musikalischen Komödie.

Mit Stefan Klingele, seit der Spielzeit 2015/16 als Chefdirigent verpflichtet, verfügt das Orchester heute über einen Dirigenten, der die gezielte Arbeit mit dem Orchester weit über dessen eigentliche Domäne hinaus in den Fokus seiner Tätigkeit stellt. Gastspieleinladungen führten das Orchester u. a. in die Philharmonien von Köln und Essen, zum Open Air auf dem Berliner Gendarmenmarkt, ins Konzerthaus Dortmund, ins Graf-Zeppelin-Haus Fried- richshafen, an das Theater Winterthur (ch), ins Konzerttheater Coesfeld und nach Aschaffenburg. Nach drei gemeinsamen Konzerten im Opernhaus war das Orchester 2018 und 2019 mit den »Prinzen« auf Tour durch Deutschland. Eine Reihe von Operettenausgrabungen sind auf cd beim Label Rondeau dokumentiert, darunter »Prinzessin Nofretete« von Nico Dostal sowie »Das Lied der Liebe« von Erich Wolfgang Korngold.

Stefan Klingele
Studium in den Fächern Dirigieren und Violoncello an der Musikhochschule Würzburg. Festengagements am Staatstheater am Gärtnerplatz München sowie am Bremer Theater, zuletzt dort als Chefdirigent der Oper. Gastengagements an zahlreichen europäischen Bühnen, darunter zuletzt am Aalto-Musiktheater Essen, am Nationaltheater Weimar, an der Semperoper Dresden, an der Königlichen Oper Stockholm, an der ENO London, der Deutschen Oper am Rhein Düsseldorf/Duisburg, der Wiener Volksoper, den Opern von Göteborg und Oslo sowie an der Staatsoper Hannover und dem Tiroler Landestheater. An der Musikalischen Komödie Leipzig 2013/14: Musikalische Leitung von »Romeo und Julia«. Hier ab 2015/16 Musikdirektor und Chefdirigent mit Neueinstudierungen von u.a. von »Wiener Blut«, »Prinzessin Nofretete«, »Hape Kerkelings Kein Pardon – Das Musical«, »Die große Sünderin«, »Casanova«, »On the Town«, »Madame Pompadour«, 2019/20 im Westbad »Zorbas / Balkanfeuer«, »Der Vogelhändler«. Künstlerische Leitung der Reihen »Nachhall« und »Jazz im Lortzing« sowie des Operettenworkshops. 2021/22 Einstudierung »Die Kinokönigin« und »Me and my Girl«.



© 2010-2023 HIGHRESAUDIO